Unterrichtsregelungen ab 1.12.2020

Seit Donnerstag, 26.11. liegt uns die vom TMBJS herausgegebene Pressemitteilung vor, welche das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie ab 1.12. (Dienstag) beschreibt. Darin wird festgelegt, dass alle Schulen und Kindergärten in die sog. Stufe Gelb wechseln. Bei einer Inzidenz unter 200 erhält die Schulleitung vor Ort weitgehende Handlungsfreiheit und kann Maßnahmen aus dem Stufenplan für die Stufe Gelb ergreifen. Die bereits bestehenden besonderen Schutzmaßnahmen für Personen mit Risikomerkmalen bleiben bestehen.

Die notwendigen Maßnahmen der Gesundheitsämter bei festgestellten Infektionen an einer Einrichtung werden im Bedarfsfall Vorrang haben.

Für das Angergymnasium gelten ab 1.12., ausgehend von der Informationslage am 27.11., 10.00 Uhr, folgende Festlegungen:

Klassen und Kurse sind unsere festen Gruppen. Der Präsenzunterricht findet statt.

Klassenübergreifender Unterricht findet nicht mehr statt.

Sport in den Klassen 7-10 erfolgt ab 1.12. im Klassenverband, je eine Klasse parallel in der Anger-bzw. DRK-Halle. Das gilt auch für den Schwimmunterricht – hier beginnt am 1.12. die 7/2.

Der Wahlpflichtunterricht Klassen 9 und 10 findet ab 2.12. als MOODLE-Kurs statt.

In den Klassenstufen 6-10 findet Ethik in der Klasse mit je einer Stunde statt (Details s. jeweils Vertretungsplan), evangel. und kathol. Religion finden als MOODLE-Kurs statt, das gilt auch für den Kurs kath.Religion 11/12 (jahrgangs-und schulübergreifend).

In Klassenstufe 5 erfolgt kein Ethik-und Religionsunterricht, sondern eine Wochenstunde Fachunterricht (s.V.plan).

Die von der Schulkonferenz festgelegten Ferientage am 21.12. und 22.12.2020 bleiben – der 18.12.2020 ist der letzte Unterrichtstag vor den Weihnachtsferien.

Vom 4.1. bis 8.1.2021 werden die Klassenstufen 5 und 6 nach dem o.g. Präsenzmodell unterrichtet. Für die Klassenstufen 7-12 erfolgt Distanzunterricht über MOODLE. Dies wird bis 18.12.2020 detailliert vorbereitet, technische Absprachen z.B. über einen partiellen Einsatz von BigBlueButton-Konferenzen sind möglich.

Veröffentlicht in |

Gesucht: AG-Leitung Spanisch

Am Angergymnasium wird eine AG-Leitung (m/w/d) für Spanisch gesucht. Es wird darum gehen, interessierten Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 7-9 zunächst Grundlagen des Spanischen zu vermitteln. Kommunikative Ansätze dürfen dabei gern genauso im Mittelpunkt stehen wie die Vermittlung interkulturellen Wissens. Vom Zeitumfang her sind ca. 60 Minuten pro Woche geplant, Genaueres richtet sich nach den Stundenplänen und den Möglichkeiten bzw. Wünschen der AG-Leitung . Interessierte melden sich bitte bis zum 30.11.2020 per Mail beim Schulleiter, Herrn Dr.Petersohn.

Veröffentlicht in |

Mit Künstlicher Intelligenz gegen Corona

Der Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz richtet sich an Schüler und Schülerinnen aus ganz Deutschland. Im letzten Jahr nahmen mehr als 2500 Schüler*innen teil. Aus jeder der beiden Altersgruppen werden fünf Teams zum Finale eingeladen.
Umso mehr freut es uns, dass unsere Schüler Franz Großmann (11/3) und Marian Smesny (11/1) einen Platz im Finale errungen haben. Sie programmierten eine Anwendung, die Gesichter in einem Videobild erkennt und mittels künstlicher Intelligenz entscheidet, ob die Person eine Gesichtsmaske trägt.

Ihr könnt den Wettbewerb am 14.11.2020 um 18 Uhr live auf You-Tube verfolgen und eure Mitschüler mit eurer Stimme unterstützen:

Wir wünschen viel Erfolg im Finale!

Das Angergymnasium sammelt für Lugoj

Der Schülerrat möchte sich bei allen ganz herzlich bedanken, die sich unserer diesjährigen Sammelaktion zur Unterstützung sozialer Projekte in Lugoj angeschlossen haben.

Insgesamt 1.900,00 Euro konnte der Schülerrat  überweisen.

Pressemitteilung der Stadt Jena zum Schulbeginn 2.11.2020

Presseerklärung

Aufgrund von verschiedenen Anfragen in Bezug auf die aktuelle Pandemiesituation und die Konferenz der Bundeskanzlerin mit dem Ministerpräsidenten möchten wir, Stadtverwaltung Jena, zum Schulstart nach den Herbstferien und zum Weiterbetrieb der Kindereinrichtungen folgendes mitteilen:

Bezüglich der Schulen und Kindereinrichtungen wurde auf der Ministerpräsidentenkonferenz klargestellt, dass diese von Schließungen nicht betroffen sind.

Für Thüringen gelten demzufolge weiterhin das Stufenkonzept Kindertagesbetreuung und Schule unter Pandemiebedingungen sowie die aktuellen Weisungen des Thüringer Bildungsministeriums. Der Schulunterricht an den Jenaer Schulen und der Betrieb der Kindertageseinrichtungen werden nach den Herbstferien wie zuvor fortgesetzt.

Beispielsweise werden, wie schon vor den Ferien praktiziert, beim Auftreten einzelner Infektionen mit dem Corona-Virus die Schüler und Eltern der betroffenen Schule individuell  informiert. Gegebenenfalls ist es dann erforderlich, Teile oder die gesamte Schule für einen kurzen Zeitraum zu schließen, die Kontaktpersonen zu der infizierten Person zu klären und dann die nicht betroffenen Teile der Schule oder auch Kindertageseinrichtung so schnell wie möglich wieder den Betrieb aufnehmen zu lassen.

Bei größerem Infektionsgeschehen ist dieses grundsätzlich dem Land zu melden. Das zuständige Ministerium erklärt dann, wenn es für einzelne Schulen oder Kindergärten regional oder auch im schlimmeren Fall auf die Schulen und Kindergärten der gesamten Stadt bezogen zu einer Phase „gelb“ – eingeschränkter Regelbetrieb oder „rot“ – Schließung – nach der Verordnung des Thüringer Bildungsministeriums kommt.

Alle Schülerinnen und Schüler, Kindergartenkinder und Eltern sind gemeinsam mit den Erzieherinnen und Erziehern sowie Lehrerinnen und Lehrern gehalten, die persönlichen Hygieneregeln zu beachten und die Hygienekonzepte der Kindergärten und Schulen konsequent umzusetzen.

Nur so gelingt es, die Pandemie wieder einzudämmen und damit mit weniger Sorgen Weihnachten zu feiern.

Veröffentlicht in |

Schulfreie Tage

Die Ferientage zur freien Verfügung im laufenden Schuljahr sind lt. Beschluss der Schulkonferenz Montag, der 21.12. und Dienstag, der 22.12.2020 sowie Dienstag, der 25.5.2021. Der Tag nach Himmelfahrt, Freitag, 14.5.2021, ist ein regulärer Ferientag und somit ebenfalls frei

Veröffentlicht in |

Wir trauern um Bernd Peter

Am 6.Oktober verstarb der langjährige Leiter des Angergymnasiums, Bernd Peter, im Alter von 78 Jahren.

Bernd Peter wurde in unruhiger Wendezeit 1991 vom damaligen Anger-Kollegium demokratisch als Schulleiter gewählt. In den wechselhaften Zeiten des Umbruchs und während der Neugestaltung der Jenaer Schullandschaft vertrat er immer die Interessen der gesamten Schulgemeinschaft.

In den 17 Jahren seiner Amtszeit war er stets ein menschlicher, Schülern und Lehrern zugewandter, offener und humorvoller Kollege und Schulleiter. Er erfreute sich in unserer „Angerfamilie“ größter Wertschätzung, auch weit über sein Ausscheiden aus dem Dienst im Juli 2008 hinaus. Für Bernd Peter waren Inhalte immer wichtiger als bloßes Verwaltungshandeln.

Bernd Peter mit dem jüdischen Künstler Danny Bober nach einer Anger-Veranstaltung

Unvergessen bleibt seine Begeisterung für schulische Projekte in „seinem“ Fach, der englischen Sprache. So ließ er es sich nicht nehmen, gemeinsam mit seinen Schülerinnen und Schülern Shakespeare im Original auf die Bühne zu bringen – und dabei selbst mitzuspielen.

Unsere Gedanken sind bei ihm, seinem Wirken, seiner Familie. Unsere Schule wäre ohne Bernd Peter nicht da, wo sie jetzt ist – wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Veröffentlicht in |