Basketball Landesfinale

Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Basketball

Am 20.02.2020 fand in Kahla das Landesfinale im Basketball der Mädchen in der WK II und WK III statt.

Beide Mannschaften gewannen souverän und qualifizierten sich damit für das Bundesfinale in Berlin.

„Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin!“

Herzlichen Glückwunsch!

WK II

  1. Pauline Schlenkert
  2. Rebecca Borck
  3. Celina Hoffmann
  4. Leonie Fricke
  5. Indira Schneider
  6. Lena Rothämel
  7. Fee Wagenknecht
  8. Neele Kleinle

WK III

1.Alexandra Schaumburg

2.Agnes Ommer

3.Florina Riebow

4.Sophie Eisenbeiß

5.Alina Hamzei

6.Charlotte Lindörfer

7.Hannah Grundmann

8.Alexa Wever

Best-of -Kolloquien

Wie schon in den vergangenen Jahren wird es wieder eine Präsentation der besten Seminarfachkolloquien geben, und zwar am 30. Januar um 18.30 Uhr. Eingeladen sind alle interessierten Schüler ab Kl. 10 und Eltern.

Wissenschaftswettbewerb

Herzlichen Glückwunsch dem Team aus den Klassen 7/2, 7/F, 8/1 und 8/3!

Es mussten anspruchsvolle Aufgaben im Rahmen des Wettbewerbs „Zusammen für starke Wissenschaft in Ostthüringen“ am Zeiss-Gymnasium gelöst werden. Die Aufgabenfächer waren Mathe, Biologie, Chemie, Physik und Geografie (in Englisch) – und es kam auf die Zusammenarbeit aller 4 Teammitglieder an.

Anger erfolgreich im Basketball-Stadtfinale

Mit 6 Mannschaften ist das Angergymnasium zum Stadtfinale angetreten und konnte mit 5 Siegen seine Vormachtstellung auf Stadtebene untermauern. Nur die Jungenmannschaft der 5./6. Klasse musste sich der Schulmannschaft von UniverSaale geschlagen geben. Somit tritt das Anger im Regionalfinale (Schulamtsbereich Ost) mit fünf stark besetzten Mannschaften an.

Wir gratulieren allen Teilnehmern herzlich und wünschen viel Erfolg für die nächste Runde im Frühjahr 2020.

Fachschaft Sport

Ergebnisse:

Stadtfinalsieger:

WK IV Mädchen

WK III Jungen

WK III Mädchen

WK II Jungen

WK II Mädchen

Stadtfinale Platz 2:  WK IV Jungen

Der Förderverein lädt ein

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Der Förderverein lädt ein“ möchten wir die Eltern der neunten Klassen zu einem Informationselternabend mit dem Thema „Berufsorientierung“ einladen.
Als Referentin konnte Frau Prof. Dr. Kracke vom Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena gewonnen werden.
Mit unserem Angebot wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich über dieses wichtige Thema zu informieren und Fragen zu stellen.
Der Elternabend findet am 07.11.2019 um 19.00 Uhr in der Aula statt.

Nachlese zur Stadtradeln-Aktion am Angergymnasium

Wenn wir unsere Kilometer immer hintereinander in eine Richtung geradelt wären, hätte die oder der letzte von uns am Ende der drei Wochen vom Uluru in Australien winken können! Vom 21. August bis zum 10. September haben insgesamt 153 Radelnde fast 20.000 Kilometer erfahren.

Am Angergymnasium gibt es trotz der schwierigen Verkehrssituation schon immer relativ viele Fahrradfahrer. Die Fahrradständer auf dem Hof sind bei schönem Wetter meist überlastet. Daher lag es nahe, wie schon im vergangenen Jahr, wieder bei der Stadtradeln-Aktion mitzumachen, zumal wir schon vor den Sommerferien in unserer Projektwoche das Thema Nachhaltigkeit in den Blick genommen hatten.

Der Schülerrat hatte, unterstützt von der Schulleitung, Kollegen und dem ADFC Jena, zu der gemeinsamen Aktion aufgerufen. Es war interessant zu beobachten, wie sich der Ehrgeiz der verschiedenen Teams entwickelte, sich ständig neue Teammitglieder anmeldeten und die Motivation allseits an Fahrt aufnahm. Täglich wurde auf der Stellwand des Schülerrates der Kilometerstand hochgezählt (vgl. Abb. 2 und 3)!

Es gab besonders fleißige Einzelradler mit bis zu 777 km in drei Wochen, aber auch tolle Effekte der Gruppendynamik in manchen Klassen, z.B. der 7/3, der 7/F, der 8/2, der 8/4, (die zudem mit der Fa. Sicherheitstechnik Zaage einen Sponsor für ihre Kilometer gefunden haben), und nicht zuletzt im Schülercafé-Team!

Insgesamt wurde das Stadtradeln auch zum Anlass genommen, die Situation der Fahrradfahrer rund um die Schule zu beleuchten, Vorschläge für Verbesserungsmöglichkeiten zu sammeln und diese zu diskutieren. So gab es schon vor den Sommerferien einen Vororttermin mit Herrn Dr. Petersohn, Frau Zimmermann vom Fachdienst Mobilität, Herrn Apel von der Stadtverwaltung und einem Vertreter des ADFC, bei dem unter anderem Ergänzungen der vorhandenen Fahrradständer durch weitere Abstellanlagen nördlich und westlich der Schule ins Auge gefasst wurden. Die Lage der geplanten Fahrradständer würde für viele Schülerinnen und Schüler eine verminderte Gefährdungslage auf dem Schulweg bedeuten. Sie könnten dann die gefährliche Karl-Liebknecht-Straße meiden und zum Beispiel durch das Wohngebiet fahren.

Außerdem wurde ein vom ADFC erarbeitetes Verkehrsquiz, das speziell die Situation in Jena-Ost berücksichtigt, mit den Klassen durchgeführt, um den Blick für Gefahrenstellen zu schärfen und sicheres Fahrverhalten zu fördern. Die zum Abschluss des Stadtradelns angekündigte Fahrraddemonstration am Montag, dem 9.9.2019, ist leider im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen: wegen des anhaltenden Regens waren nur ca. 15 Teilnehmer vor Ort, sodass die Demo abgesagt wurde.

Dennoch darf angesichts der durch die Aktion freigesetzten Motivation und des neuen Bewusstseins fürs Fahrradfahren in Jena-Ost gehofft werden, dass unser Anliegen bald durch konkrete Maßnahmen seitens der Stadt weiter unterstützt wird, damit sich zukünftig auch diejenigen Schülerinnen und Schüler selbstständig mit dem Rad zur Schule trauen können, die sich bislang zu unsicher fühlen!

Jipiii….Nous avons gagné!

Herzlichen Glückwunsch der Klasse 7F zu einem Hauptpreis beim A plus!-Gewinnspiel Tour de France.

Mit ihren selbstgeplanten Sightseeing-Touren für Jugendliche durch französische Regionen

haben die Schüler/innen die Jury überzeugt und einen Kinogutschein für die ganze Klasse gewonnen.