Skilager 2013

Während einige schon das zweite mal mit Herrn Färber, Frau Kühn, Matthias und Ronny in die Berge nach Österreich fuhren, war es für viele von uns eine neue und einzigartige Erfahrung. Saalbach2013Schon um halb neun gondelten wir mit der Schönleitenbahn in voller Skimontur hoch in die Berge. Die frische Bergluft vertrieb schnell jegliche Müdigkeit und spätestens nach der Erwärmung waren alle bereit ihre Skier oder Snowboards anzuschnallen und loszulegen.
Den Vormittag verbrachten wir in unseren jeweiligen Kursen, nachmittags konnten wir das neu Gelernte vertiefen und festigen. Bereits nach 2 Tagen konnten Schüler, die zuvor noch nie auf Skiern oder Snowboards gestanden hatten, sicher fahren. Die Fortgeschrittenen haben sich währenddessen immer mehr fahrtechnisch gesteigert und konnten am letzten Tag den bisherigen Streckenrekord von 59 km mit 67km deutlich überbieten. Logisch, dass wir uns da immer über das ausgiebige Mittag auf der Alm freuten.
Auf jeden Fall waren wir alle am Ende eines Tages sehr erschöpft, aber auch sehr zufreden mit dem Erlebten. Die Abende verbrachten wir im Tischkickerraum, auf dem Zimmer oder im Bett (schon von nächsten Tag träumend).
Alles in allem hatten wir eine Menge Spaß, konnten neue Freundschaften schließen, gemeinsam Anstrengunegn meistern und viele neue Eindrücke sammeln. Natürlich freuten wir uns auch wieder auf Jena, doch man konnte es den meisten ansehen, dass sie gerne noch etwas geblieben wären.

Laura Fonseca Sola

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.